Vierfaches Ackerfeld

Matthäus 13, 3-8

Markus 4, 3-8

Lukas 8, 5-8

(3)Und er redete vieles zu ihnen in Gleichnissen und sprach: Siehe, es ging ein Sämann aus, zu säen.

(4)Und indem er säte, fiel einiges auf den Weg; da kamen die Vögel und fraßen's auf.

(5)Einiges fiel auf felsigen Boden, wo es nicht viel Erde hatte, und ging bald auf, weil es keine tiefe Erde hatte.

(6)Als aber die Sonne aufging, verwelkte es, und weil es keine Wurzel hatte, verdorrte es.

(7)Einiges fiel unter die Dornen; und die Dornen wuchsen empor und erstickten's.

(8)Einiges fiel auf gutes Land und trug Frucht, einiges hundertfach, einiges sechzigfach, einiges dreißigfach.

(3)Hört zu! Siehe, es ging ein Sämann aus, zu säen.

(4)Und es begab sich, indem er säte, daß einiges auf den Weg fiel; da kamen die Vögel und fraßen's auf.

(5)Einiges fiel auf felsigen Boden, wo es nicht viel Erde hatte, und ging alsbald auf, weil es keine tiefe Erde hatte.

(6)Als nun die Sonne aufging, verwelkte es, und weil es keine Wurzel hatte, verdorrte es.

(7)Und einiges fiel unter die Dornen, und die Dornen wuchsen empor und erstickten's, und es brachte keine Frucht.

(8)Und einiges fiel auf gutes Land, ging auf und wuchs und brachte Frucht, und einiges trug dreißigfach und einiges sechzigfach und einiges hundertfach.

(5)Es ging ein Sämann aus, zu säen seinen Samen. Und indem er säte, fiel einiges auf den Weg und wurde zertreten, und die Vögel unter dem Himmel fraßen's auf.

(6)Und einiges fiel auf den Fels; und als es aufging, verdorrte es, weil es keine Feuchtigkeit hatte.

(7)Und einiges fiel mitten unter die Dornen; und die Dornen gingen mit auf und erstickten's.

(8)Und einiges fiel auf gutes Land; und es ging auf und trug hundertfach Frucht. Als er das sagte, rief er: Wer Ohren hat zu hören, der höre!

zurück