BIBEL Leser wissen mehr!

I . Leitvers

(Psalm 37, 5)

"Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wirdís wohlmachen." [Luther 84]

"Leg dein Schicksal in Gottes Hand; verlaß dich auf ihn, er macht es richtig!" [Gute Nachricht]


II . Gottes Beziehung zu uns

(Jesaja 43, 1-2+4-5) "Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, [...], und dich gemacht hat, [...]: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! Wenn du durch Wasser gehst, will ich bei dir sein, daß dich die Ströme nicht ersäufen sollen; und wenn du ins Feuer gehst, sollst du nicht brennen, und die Flamme soll dich nicht versengen; weil du in meinen Augen so wert geachtet und auch herrlich bist und weil ich dich lieb habe. [...] So fürchte dich nun nicht, denn ich bin bei dir. [...]"

(Jesaja 54, 6b-10) "[...] nun ruft der HERR dich zurück, er sagt zu dir: »Für einen kleinen Augenblick habe ich dich verlassen, aber weil ich dich von Herzen liebe, hole ich dich wieder heim. Als du mich zum Zorn gereizt hattest, habe ich mich einen Augenblick von dir abgewandt. Aber nun will ich dir für immer gut sein. Das sage ich, der HERR, der dich befreit.

Zur Zeit Noahs schwor ich: "Nie mehr soll das Wasser die Erde überfluten!" So schwöre ich jetzt: "Nie mehr werde ich zornig auf dich sein und nie mehr dir drohen! Berge mögen von ihrer Stelle weichen und Hügel wanken, aber meine Liebe zu dir kann durch nichts erschüttert werden, und meine Friedenszusage wird niemals hinfällig." Das sage ich, der HERR, der dich liebt.«"

(Psalm 56, 9) "Gott, [...], sammle meine Tränen in deinen Krug; ohne Zweifel, du zählst sie."

 

III . Verheißungen

Verheißung ist Zusage Gottes an sein Volk, die er aus freien Stücken gibt, aber sie verlangt Glaube und geduldiges Warten auf Erfüllung.

(Psalm 33, 4) "Denn des HERRN Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiß."

(Hebräer 10, 35-36) "Darum werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat. Geduld aber habt ihr nötig, damit ihr den Willen Gottes tut und das Verheißene empfangt."

(Hebräer 6, 12) "[...] Nehmt euch ein Beispiel an denen, die Vertrauen und Geduld festgehalten haben und darum empfangen werden, was Gott versprochen hat."

(Jeremia 29, 8+11-13) "Der Gott Israels, der Herr der Welt, hat gesagt: Mein Plan mit euch steht fest: Ich will euer Glück und nicht euer Unglück. Ich habe im Sinn, euch eine Zukunft zu schenken, wie ihr sie erhofft. Ich, der Herr, sage es. Ihr müßt euch mir zuwenden und zu mir um Hilfe rufen, dann werde ich euch erhören. Ihr müßt mich mit ganzem Herzen suchen, dann lasse ich mich von euch finden."

(Jesaja 49, 23) "[...] Dann wirst du sehen, daß ich der Herr bin und niemand zuschanden wird, der mir vertraut."

(Psalm 32, 8) "Ich will dich lehren und dir sagen, wie du leben sollst; ich berate dich, nie verliere ich dich aus den Augen."

(Zefanja 3, 17) "Denn der HERR, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland. Er wird sich über dich freuen und dir freundlich sein, er wird dir vergeben in seiner Liebe und wird über dich mit Jauchzen fröhlich sein."

(Matthäus 6, 33) "Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen."

(Psalm 37, 4) "Laß den HERRN die Quelle deiner Freude sein; er wird dir geben, was dein Herz wünscht."

(Johannes 10, 10) "[...] Ich bin gekommen, damit sie das Leben und volle Genüge haben sollen."

(Psalm 55, 23) "Überlaß alle deine Sorgen dem HERRN! Er wird dich wieder aufrichten; niemals läßt er den scheitern, der treu zu ihm steht."

(1. Petrus 5, 7) "Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch."

(Matthäus 6, 8) "[...] Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, bevor ihr ihn bittet."

(Römer 8, 28) "Wir wissen aber, daß denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, [...]"

(Hosea 14, 9) "[...]Ich will dich erhören und führen, ich will sein wie eine grünende Tanne; von mir erhältst du deine Früchte." [Luther 84]

(Hosea 14, 9) "[...]Ich bin es, der eure Bitten hört und freundlich auf euch blickt. Ich bin wie eine immergrüne Zypresse, nur bei mir findet ihr, was ihr zum Leben braucht." [Gute Nachricht]

(2. Mose 23, 20) "Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege und dich bringe an den Ort, den ich bestimmt habe."

(Jesaja 40, 31) "...die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden."

(Joel 2, 21) "Fürchte dich nicht, [...], sondern sei fröhlich und getrost; denn der HERR kann auch Gewaltiges tun."

(Johannes 5, 24) "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen."

(Hesekiel 36, 26-27) "Und ich will euch ein neues Herz und einen neuen Geist geben und will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben. Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun."

(Matthäus 28, 20) "[...] Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."

(Hesekiel 36, 11) "[...] ich will euch [...] mehr Gutes tun als je zuvor, und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin."

(Johannes 10, 27-30) "Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Mein Vater, der mir sie gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen. Ich und der Vater sind eins."

(1. Korinther 10, 13) "[...] Gott ist treu, der euch nicht versuchen läßt über eure Kraft, sondern macht, daß die Versuchung so ein Ende nimmt, daß ihr's ertragen könnt."

(Hiob 5, 17-19) "Siehe, selig ist der Mensch, den Gott zurechtweist; darum widersetze dich der Zucht des Allmächtigen nicht. Denn er verletzt und verbindet; er zerschlägt, und seine Hand heilt. So oft dich auch das Unglück treffen mag, er wird dir helfen und dem Schaden wehren."

(Offenbarung 7, 16-17) "Sie werden nicht mehr hungern noch dürsten; es wird auch nicht lasten die Sonne oder irgendeine Hitze; denn das Lamm mitten auf dem Thron wird sie weiden und leiten zu den Quellen des lebendigen Wassers, und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen."

(Jeremia 31, 13) "[...] denn ich will ihr Trauern in Freude verwandeln und sie trösten und sie erfreuen nach ihrer Betrübnis."

(Jakobus 5, 15-16) "[...] das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden getan hat, wird ihm vergeben werden. Bekennt also einander eure Sünden und bete füreinander, daß ihr gesund werdet. Des Gerechten Gebet vermag viel, wenn es ernstlich ist."

(Markus 11, 24) "Darum sage ich euch: Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubt nur, daß ihr's empfangt, so wird's euch zuteilwerden."

(Johannes 16, 23-24) "[...] Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er's euch geben. Bisher habt ihr um nichts gebeten in meinem Namen. Bittet, so werdet ihr nehmen, daß eure Freude vollkommen sei."

 

IV Weitere Verheißungen

(5. Mose 4, 29) "Wenn du aber dort den HERRN, deinen Gott, suchen wirst, so wirst du ihn finden, wenn du ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele suchen wirst."

(5. Mose 28, 1a+6) "Wenn du nun der Stimme des Herrn, deines Gottes, gehorchen wirst, daß du hältst und tust alle seine Gebote, [...] Gesegnet wirst du sein bei deinem Eingang und gesegnet bei deinem Ausgang."

(Psalm 50, 15) "[...] rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen."

(Psalm 91, 14-16) "Er liebt mich, darum will ich ihn erretten; er kennt meinen Namen, darum will ich ihn schützen. Er ruft mich an, darum will ich ihn erhören; ich bin bei ihm in der Not, ich will ihn herausreißen und zu Ehren bringen. Ich will ihn sättigen mit langem Leben und will ihm zeigen mein Heil."

(Psalm 127, 2) "Was könnt ihr denn ohne den HERRN erreichen? [...] Seinen Freunden gibt Gott alles im Schlaf!"

(Jesaja 41, 10) "[...] fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit."

(Jesaja 54, 10) "Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer."

(Jesaja 55, 11) "so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein; Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende."

(Jesaja 57, 15) "Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der ewig wohnt, dessen Name heilig ist: Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf daß ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen."

(Jesaja 57, 18-19) "Ihre Wege habe ich gesehen, aber ich will sie heilen und sie leiten und ihnen wieder Trost geben; und denen, die da Leid tragen, will ich Frucht der Lippen schaffen. Friede, Friede denen in der Ferne und denen in der Nähe, spricht der HERR; ich will sie heilen."

(Jesaja 58, 9) "Dann wirst du rufen, und der HERR wird dir antworten. Wenn du schreist, wird er sagen: Siehe, hier bin ich. Wenn du in deiner Mitte niemand unterjochst und nicht mit Fingern zeigst und nicht übel redest,"

(Jesaja 65, 17) "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, daß man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird."

(Jesaja, 65, 24) "Und es soll geschehen: ehe sie rufen, will ich antworten; wenn sie noch reden, will ich hören."

(Joel 3, 5) "[...] wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden."

(Zefanja 3, 15) "[...]Der Herr, [...], ist bei dir, daß du dich vor keinem Unheil mehr fürchten mußt."

(Markus 9, 23) "Jesus aber sprach zu ihm: Du sagst: Wenn du kannst - alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt."

(Matthäus 18, 18) "Wahrlich, ich sage euch: Was ihr auf Erden binden werdet, soll auch im Himmel gebunden sein, und was ihr auf Erden lösen werdet, soll auch im Himmel gelöst sein."

(Matthäus 18, 19) "Wahrlich, ich sage euch auch: Wenn zwei unter euch eins werden auf Erden, worum sie bitten wollen, so soll es ihnen widerfahren von meinem Vater im Himmel."

(Johannes 3, 36) "Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer aber dem Sohn nicht gehorsam ist, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm."

(Johannes 14, 12) "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue; denn ich gehe zum Vater."

(Johannes 15, 5) "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun."

(Johannes 15, 7) "Wenn ihr in mir bleibt und meine Worte in euch bleiben, werdet ihr bitten, was ihr wollt, und es wird euch widerfahren."

(Johannes 15, 16) "Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, daß ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt, damit, wenn ihr den Vater bittet in meinem Namen, er's euch gebe."

(Apostelgeschichte 18, 9b-10a) "[...]Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden; [...]"

(Römer 6, 14) "Denn die Sünde wird nicht herrschen können über euch, weil ihr ja nicht unter dem Gesetz seid, sondern unter der Gnade."

(Römer 8, 38-39) "Denn ich bin gewiß, daß weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn."

(Epheser 1, 3) "Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus."

(Epheser 2, 6+19) "[...] er hat uns mit auferweckt und mit eingesetzt im Himmel in Christus Jesus, So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen,"

(Philipper 4, 19) "Mein Gott aber wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus."

(1. Petrus 2, 9) "Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft, das heilige Volk, das Volk des Eigentums, daß ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat von der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht;"

(1. Johannes 1, 9) "Wenn wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit."

(1. Johannes 3, 1) "Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, daß wir Gottes Kinder heißen sollen - und wir sind es auch! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht."

(Offenbarung 21, 4) "und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen."


zurück zur Homepage